Nordic Walking Teleskopstöcke von Steinwood – federleicht dank Carbon

Der Unterschied zwischen Nordic Walking- und Wanderstöcken

Ehrlich gesagt, bin ich überhaupt kein Nordic Walking Typ. Im Gegenteil! Wenn überhaupt, dann bin ich Läuferin. Oder auch Bergsteigerin. Und manchmal auch Jakobswegpilgerin.

Weshalb schreibe ich dann einen Artikel über Nordic Walking Stöcke? Das wirst Du gleich sehen, wenn Du aufmerksam weiter liest.

Über Wanderstöcke kann ich so viel sagen, dass ich sie nicht nutze. Und zwar aus Folgendem Grund: Wanderstöcke haben in der Regel eine einfache Schlaufe, in denen mein Handgelenk keinen Halt hat. Das ist bei Wanderstöcken ja auch nicht nötig. Denn anders wie beim Nordic Walking, lässt man bei Wanderstöcken den Stock nicht los, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Echte Nordic Walker wissen, wovon ich rede.

Wozu überhaupt Nordic Walking Stöcke beim Wandern?

Auf meiner ersten Jakobswegwanderung durch die Schweiz hatte ich keinerlei Stöcke dabei. Ich hatte ja auch nicht vor, Nordic Walking zu betreiben sondern wollte einfach jeden Tag so um die 20-30 Kilometer hinter mich bringen.

Die Schweiz war voller Berge. Während ich mich Schritt für Schritt Berg für Berg hinauf kämpfte, wanderte meine Mitpilgerin ohne große Mühe den Berg hinauf. Sie war von vornherein so schlau, Nordic Walking Stöcke mitzunehmen. Als ich es dann mal selbst versuchte, stellte ich fest, dass man deutlich schwungvoller, schneller und leichter voran kommt. Bei Steigungen geben einem die Nordic Walking Stöcke Halt. Dadurch, dass man mit den Armen die Stöcke in den Boden drückt, sind die Beine entlastet und man kommt deutlich leichter den Berg hinauf. Als ich das feststellte, unternahm ich keine Wanderung mehr ohne Nordic Walking Stöcke.

Was ich auch nicht bedacht hatte war die Tatsache, dass einem bei einer längeren Wanderung irgendwann die Finger einschlafen. Außerdem werden sie dick, wenn sie laufend nach unten hängen. Mit Nordic Walking Stöcken sind die Arme immer in Schwung und die Finger schlafen weder ein noch werden sie dick.

Was machen die Nordic Walking Stöcke von Steinwood so besonders?

Steinwood ist eine neue, aufstrebende Marke für Sportartikel. Nachdem es sich bei Steinwood um Premiumprodukte handelt, haben diese auch ihren Preis. Allerdings auch nicht höher als die Produkte anderer namhafter Hersteller. Ich würde mir sogar erlauben zu sagen, dass der Preis völlig in Ordnung ist und sogar deutlich günstiger als minderwertigere Produkte anderer Hersteller. Hier geht’s direkt zu Amazon und den Angeboten von Steinwood.

Aufmerksam geworden bin ich auf Nordic Walking Stöcke von Steinwood, weil ich zum einen auf der Suche nach Teleskopstöcken war. Meine Jakobswegreisen führen mich immer weiter von Deutschland weg und für meine nächste Flugreise musste ich mir etwas überlegen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass lange Stöcke mit Eisenspitze im Flugzeug nicht als Handgepäck durchgehen würden. Also mussten Teleskopstöcke her.

Vor einiger Zeit hatte ich schon ziemlich schlechte Erfahrungen mit einem Billiganbieter von Teleskopstöcken gemacht. Das Ende vom Lied war, dass die Stöcke sich beim Gehen laufend zusammen schoben und dem Gewicht nicht Stand hielten. Inzwischen bin ich der Meinung, man muss wirklich auch mal etwas Geld in gute Qualität investieren. Wie oft habe ich schon ein und das selbe Billigprodukte mehrmals gekauft, weil es laufend kaputt ging? Hätte ich am Ende das Geld nicht auch für ein einzelnes teureres Markenprodukt investieren können? Man wird älter und schlauer.

Also, wie gesagt war es mir wichtig, dass es sich um Teleskopstöcke handelte. Als weiteren Punkt war mir wichtig, dass die Nordic Walking Stöcke über eine richtige Handschlaufe verfügen. Die Nordic Walking Stöcke von Steinwood verfügen über diese Handschlaufe. Und wovon ich nicht zu träumen gewagt hätte ist, dass die Handschlaufen auch noch über ein Klicksystem verfügen. Somit kann ich die Schlaufe an der Hand behalten und die Hand durch einen Klick vom Stock lösen und superschnell wieder einklicken. Das ist auf langen Wanderungen extrem praktisch, wenn man mal schnell die Stöcke zur Seite legen muss.

Natürlich spielt auch das Gewicht eine nicht unerhebliche Rolle. Das Gewicht der Stöcke meine ich, nicht meines. Die Nordic Walking Stöcke von Steinwood bestehen aus 100% hochmodularem Carbon. Carbon gilt als „Werkstoff der Zukunft.“ Es ist federleicht, aber dennoch sehr stabil. Ein Stock wiegt gerade mal 200 g. Wenn Du die Nordic Walking Stöcke von Steinwood mit denen der anderen Anbieter vergleichst, wirst Du feststellen, dass die wenigsten aus 100% Carbon bestehen. Und wenn doch, sind sie meist deutlich teurer.

Weitere Fakten über die Nordic Walking Stöcke von Steinwood

Gelenkschonend: Aufgrund des 100%igen Carbonanteils fangen die Stöcke Stöße auf und sind somit gelenkschonend und beugen Sportverletzungen vor.

Verstellbar: Die Teleskopstöcke sind zwischen 65 und 135 cm leicht verstellbar. Eingezeichnete cm-Markierungen machen das Verstellen kinderleicht.

Für jede Größe geeignet: Die Einstellung mit 130 cm ist zum Beispiel für Personen mit einer Größe von bis zu 194 cm geeignet.

Korkgriffe: Die ergonomischen Griffe aus echtem Kork sorgen für ein wärmeres Gefühl im Winter. Im Sommer wird der Schweiß absorbiert. Die Korkgriffe lassen sich nach einer langen Wanderung auch superleicht abwischen bzw. richtig feucht säubern ohne dass der Kork aufquillt.

Und zu guter Letzt: Zubehör ohne Ende!
✔ 2 x Asphalt Gummipuffer
✔ 2 x Asphalt & Gelände Gummipuffer
✔ 2 x Asphalt Speed Gummipuffer
✔ 2 x Trekking-/Schlammteller
✔ 2 x Schneeteller
✔ 1 x Schnalle zum Zusammenklemmen der Stöcke
✔ 2 x Extra Schrauben
✔ 1 x Hochwertiger Tragebeutel

Klicke auf das Bild und Du kommst direkt zu Amazon un den Nordic Walking Stöcken

 

 

Dass Steinwood so eine außergewöhnliche Vielzahl an Gummipuffern zur Verfügung stellt, finde ich ziemlich genial. Somit kann man sich wirklich die Puffer raus suchen, die einem am Besten taugen.
 

 

 

 

 

Mein abschließendes Fazit über die Nordic Walking Stöcke von Steinwood:

Das Preis- Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Mache nicht den Fehler und investiere in ein Billigprodukt. Stöcke aus 100%igem Carbon haben ihren Preis. Dafür sind sie federleicht und sind für das Absorbieren der Stöße echt wichtig. 

Die abnehmbaren Handschlaufen mit Klick-System finde ich unverzichtbar und ich bin sowas von happy, dass die Nordic Walking Stöcke von Steinwood das bei der Herstellung der Nordic Walking Stöcke berücksichtigt haben.

Juhuuu…..die Stöcke lassen sich endlich problemlos in meinem 34-Liter-Rucksack verstauen.

Die Nordic Walking Stöcke von Steinwood sind ab sofort mein Begleiter auf jeder Wanderung. Du kannst sie bei Amazon bestellen. Zusätzlich stelle ich noch einen empfehlenswerten Link für Wanderstöcke ein. Das ist für all die Wanderer, die eine herkömmliche Handschlaufe bevorzugen. Diese Stöcke sind absolut identisch mit den Nordic Walking Stöcken, außer dass der Griff und die Handschlaufen unterschiedlich sind. Vielleicht liegen Dir auch eher die Wanderstöcke.

 

Für noch mehr sportliche Shoppingtipps klicke HIER

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.