Der wasserfeste Steinwood Rucksack – geprüft auf Herz und Nieren

Steinwood Rucksack – multifunktionell und wasserfest

Der Steinwood Rucksack hat mich auf einer spontanen London Reise begleitet. Ich habe einen günstigen Flug gebucht, auf dem nur Handgepäck im Schnäppchenpreis inbegriffen war. Als ich herausfand, dass der wasserfeste Steinwood Rucksack genau die erlaubten Handgepäckmaße meiner Fluggesellschaft hatte, war ich das erste Mal begeistert. Aber natürlich nicht zum letzten Mal.

Klicke auf das Bild und Du gelangst direkt zu Amazon und dem Angebot.

Der Steinwood Rucksack verspricht…

…dass das Material des Rucksacks aus 420D TPU besteht, aus 100% Nylon gewebt, extrem robust, wasserdicht und feuerfest ist
Ich muss zugeben, ich habe ihn nicht angezündet und kann somit nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass er feuerfest ist. Aber es gibt ja auch keinen Grund, dass Steinwood uns hier einen Bären aufbindet.
Dass er extrem robust und wasserdicht ist, kann ich bestätigen. Ich habe den Steinwood Rucksack unter den Sitz im Flugzeug gequetscht, in einen engen Spind eingesperrt, mich draufgesetzt, der Sonne ausgesetzt und eine Cola drüber geschüttet. Was ist passiert? Nichts! Der Rucksack hat es überlebt.

…breite, gepolsterte Schultergurte und atmungsaktive Rückenpolster
Nachdem ich als Jakobswegpilgerin eine gute Rucksackkennerin bin, war ich anfangs etwas skeptisch. Ich bin davon ausgegangen, dass der Steinwood Rucksack mich hier nicht überzeugen könnte. Er hat mich aber im Gegenteil sogar absolut begeistert. Selbst als ich den Steinwood Rucksack einen ganzen Tag lang auf dem Rücken hatte, merkte ich das Gewicht (immerhin das komplette Gepäck von 3 Tagen) so gut wie gar nicht. Ich empfand den Steinwood Rucksack als äußerst angenehm beim Tragen.

…ein Roll-Top Backpack
Das heißt, dass man den Steinwood Rucksack je nach Bedarf und Füllmenge schließen kann. Hierzu rollt man die Öffnung des Seesack-Rucksacks einfach zusammen und schließt den Rucksack mit einem Klippverschluss. Dass man somit keine Leerfläche hat und den Rucksack in seiner Höhe variieren kann, empfand ich als richtig tolle Eigenschaft.

…4 Stauflächen
Zum einen gibt es das Hauptfach in dem man den Großteil des Gepäcks verstaut. Im Rucksack selbst ist eine Innentasche für einen Laptop enthalten. Hier habe ich zum Beispiel meine Reiselektüre verstaut, da ich keinen Laptop dabei hatte. An dieser Laptoptasche ist noch ein Reißverschluss mit einem kleinen Fach für Dokumente, Geldbeutel oder ähnliches. Vorne hat der Rucksack auch einen Reißverschluss. Hier passt locker eine 0,5-Liter Flasche und ein wenig Krimskrams rein.

Der Steinwood Rucksack hat meinen Test mit Bravour bestanden

Zunächst war ich skeptisch, ob ich mit nur einem Hauptfach und nicht unzähligen Seitentaschen zurecht kommen würde. Während der Reise fand ich es aber total angenehm, dass ich nicht überall suchen musste, in welchem Seitenfach ich was verstaut hatte.

Ich war begeistert, wie bequem sich der Steinwood Rucksack tragen ließ. Und das will wirklich was heißen, wenn ich das behaupte. Schließlich war ich schon einige Wochen am Stück mit einem Rucksack auf dem Rücken unterwegs.

Fest steht, der Rucksack wird auf jeden Fall mein Begleiter auf meiner nächsten Kurzreise.

Noch mehr Shopppingtipps gefällig? Dann klicke HIER

Steinwood hat übrigens auch tolle Nordic Walking Stöcke. Für diesen Blogbeitrag klicke HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.